Heika vom Reesenufer FCI   

   

So fing alles an   

Ich habe euch ja schon mitgeteilt, dass wir zu dem Schluss gekommen sind, ohne vierbeiniges Familienmitglied sollte es bei uns nicht weiter gehen.

Informationen hatten mich erfolgreich und begeistert zum Zwinger vom Reesenufer FCI geführt.

Da die Welpen am 1.Dezember 2005 von April vom Reesenufer FCI geboren wurden, sind wir im Januar 2006 zu Frau Beck gefahren und haben uns die Babys angesehen. Wir wurden von Frau Beck und allen Hunden herzlich begrüßt. Alle Vierbeiner kamen zu uns und wollten gestreichelt werden. Es gab untereinander kein Zickenverhalten, auch nicht unter den beiden Hündinnen April und Ytschi, die zu diesem Zeitpunkt beide Welpen hatten.

Ein Welpe von April war zu diesem Zeitpunkt dunkel gezeichnet, ähnlich wie ein schwarz-roter Teckel. Frau Beck informierte uns sofort, dass diese Hündin dunkel-saufarben würde.

Das war uns egal. Wir hatten uns beide in diesen süßen Welpen sofort verliebt!

Das kleine dunkle Mädchen hat sofort beim heutigen Herrchen und Frauchen geschlafen.

Bilder vom Besuch meiner Dosenöffner

Hier raufe ich mit meinem Bruder Hanjo. . .  

 

 . . .wer sagt denn, dass die Jungs stärker sind . . .

  

Die Milchbar ist wieder geöffnet !      


Meine Leute hatten mit meiner damaligen Chefin Frau Beck immer Kontakt, denn die waren ganz neugierig wie sich die Welpen von meiner Mama April und Ytschi entwickeln.


Dieses Bild war das letzte bei Frau Beck . . .

dann nahte der Einzug in mein neues zu hause!


. . . und hier noch die Rasselbande von Mama April und Ytschi's Welpen

 


Ich konnte es kaum erwarten, bis ich bei meinen neuen Leuten einzog!

Am 4. Februar 2006 sollte es dann soweit sein.


Aktualisiert: 08.09.2016